D'Mangfalltaler Westerham

Treu dem alten Brauch

Neuwahlen beim Trachtenverein „D’Mangfalltaler Westerham“

 

Vorstand Sigi Lechner freute sich, zahlreiche Mitglieder und Ehrengäste zur Herbstversammlung begrüßen zu können. Kassier Peppi Kammerloher gab einen kurzen Kassenbericht ab und konnte 31 Neuzugänge im laufenden Jahr und somit eine aktuelle Mitgliederzahl von 415 bekanntgeben. Schriftführerin Evi Steininger berichtete über die Aktivitäten des vergangenen Halbjahres und hob besonders die hohen Teilnahmerzahlen am Gaufest in Peterskirchen, am Trachtenfest in Götting und beim Schützen- und Trachtenzug im Oktoberfest hervor. Theaterwartin Heidi Oswald freute sich über den großen Erfolg des Stückes „Der kahle Krempling“ mit 10 Aufführungen und über 1600 Besuchern. Musikwartin Angelika Röhrmoser blickte auf den Volksmusiktag, den Hoagascht und den Jugendtanzkurs zurück und berichtete über die Teilnahme am Gaumusikwart-Treffen. Jugendleiter Philipp Schartner listete die vielfältigen Auftritte und Proben der Kinder- und Jugendgruppen und der Aktiven  auf und erwähnte, dass die Vorplattler und Vordreherinnen regelmäßig an Weiter-bildungen teilnehmen. Besonders stolz war er über das erneut gute Abschneiden beim Gebietspreisplattln. Vordreherin Martina Weber gab bekannt, dass derzeit über 50 Kinder zu den Plattlerproben kommen und deshalb eine 3. Gruppe gegründet wird. Die Stv. Vorsitzenden Schorsch Berndl und Lorenz Gschwendtner berichteten über die Herbstversammlung des Gauverbandes I und die Versammlung der 18-er-Vereine. Sigi Lechner bedankte sich bei den Mitgliedern für die tatkräftige Unterstützung und gab einen kurzen Überblick über die vergangenen 7 Jahre, in denen er den Westerhamer Trachtlern vorstand. In dieser Zeit konnte das Trachtenheim gebaut und bezogen und das 115-jährige Gründungsfest darin gefeiert werden. Zu diesem Anlass wurde die erste Vereinschronik herausgegeben. Außerdem wurde eine GbR zur Bewirtschaftung des Schützen- und Trachtenhauses  gegründet. In seiner Funktion als Vorsitzender dieser GbR bedankte er sich besonders bei der Wirtin Christiana Atzinger für ihren enormen Einsatz und übergab ihr zum Abschied im Namen der Vereine ein Geschenk.

Da Sigi Lechner, Evi Steininger und Philipp Schartner ihre Ämter zur Verfügung stellten, erfolgte anschließend die außerordentliche Neuwahl des 1. Vorsitzenden, der Schriftführerin und des Jugendleiters. Ohne Gegenstimme wurde Schorsch Berndl zum neuen Vorstand gewählt. Als weiterer Stellvertreter fungiert künftig Quirin Atzinger neben Lorenz Gschwendtner. 1. Schriftführerin wurde Resi Faltlhauser, Evi Steininger wird ihre Stellvertreterin. Martina Weber wurde zur Jugendleiterin gewählt und bleibt weiterhin auch Vordreherin.

Als sich Sigi Lechner anschließend für die gute Zusammenarbeit bedankte und dem Verein seine weitere Unterstützung zusagte, erhoben sich alle Teilnehmer von ihren Plätzen zum Applaus. Aus den Händen seines Nachfolgers erhielt Sigi Lechner zum Dank für sein außerordentliches Engagement ein Präsent. Schorsch Berndl nimmt die neue Aufgabe gerne an und freut sich auf ein gutes  Miteinander in der „Trachtenfamilie“. Gebietsvertreter und Ehrenvorstand Hans Schaberl bedankte sich ebenfalls für den großen Einsatz von Sigi Lechner und ist stolz auf seinen Heimatverein, der im Gauverband I gut dasteht und eine hervorragende Jugendarbeit leistet. Er sieht den Trachtenverein als ein „Drei-Generationen-Haus“, in dem jede Altersstufe gebraucht wird und sich einbringen kann. Es freut ihn, dass das Ehrenamt nicht als Arbeit, sondern als sinnvoller Beitrag für die Allgemeinheit angesehen wird. Diakon Hubert Atzinger bedankte sich auch im Namen der Pfarrei für den kulturellen Beitrag des Trachtenvereins zum Gemeindeleben. Zum Abschluss ließ Internetbeauftragter Jürgen Wunner mit einer Fotopräsentation das zu Ende gehende Vereinsjahr  noch einmal Revue passieren.

2016-neuer-vorstand
Die neu gewählten Vorstandsmitglieder Schorsch Berndl, Resi Faltlhauser, Quirin Atzinger und Martina Weber mit Gebietsvertreter Hans Schaberl (links) und Sigi Lechner (rechts)

 

 

 

 

D'Mangfalltaler Westerham © 2015 - 2019